14 14. September 2015

Begräbnisse ohne rote Fahnen

2016-11-24T20:43:01+00:0014. September 2015|Religion, Zwischenkriegszeit - Politik|0 Kommentare

In den 1920er Jahren war das politische Klima zwischen den beiden Großparteien sehr angespannt. Selbst in den kleinen burgenländischen Dörfern kam es zu politischen Reibereien und die Spannungen bzw. das gegenseitige Misstrauen wurden immer sichtbarer.

10 10. September 2015

„Die brauchbarste Jugend strebt die Auswanderung an“

2016-11-24T20:43:01+00:0010. September 2015|Auswanderung|0 Kommentare

Hauptursache der Auswanderungswelle in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg war die allgemeine Wirtschaftskrise und die damit verknüpfte Arbeitslosigkeit. In den Jahren 1919 bis 1923 zogen über 13.000 Burgenländer in die USA.

6 06. September 2015

Einer kam zurück

2016-11-24T20:43:01+00:0006. September 2015|Judentum, Nationalsozialismus|0 Kommentare

Über 250 Jahre existierte in Frauenkirchen eine jüdische Gemeinde, die durch die Machtübernahme der Nationalsozialisten zerstört wurde. Die Familie Rosenfeld floh 1938 nach Budapest. Im Sommer 1944 wurden Wilhelm und Margarethe Rosenfeld nach Auschwitz gebracht und dort umgebracht. Ihr Sohn Paul konnte mit Glück überleben.